Unsere erste Wattolümpiade der Neuzeit fand 2004 statt,

die kommende Wattolümpiade wird 2024 stattfinden. In einem der seltenen Momente, in denen ich nicht meiner Dyskalkulie anheim falle, stellte ich fest, dass dazwischen ziemlich exakt 20 Jahre liegen. Das scheint mir ein passabler Zeitraum zu sein, um aus den wahrhaft darstellbaren Ereignissen dieser zwanzig schmutzigen Jahre ein Buch zu machen.

Die Motoren unseres Engagement an der Krebs-Front der norddeutschen Westküste sind nach wie vor das Spaß-Event "Wattolümpiade" und unsere legendären Wattstock-Konzerte. Mit diesen Charity-Veranstaltungen konnten wir bislang über 570 000.- € sinnvoll generieren und an Kliniken, Hospiz, SH-Krebsgesellschaft, Selbsthilfegruppen und viele, viele mehr bis auf den letzten Cent weitergeben.

Ich finde, nach 20 Jahren ist es an der Zeit, allen Helfern einen Tribut zu zollen. Ich möchte die Wattleten, den Wattikan und allen Ermöglichern zwischen Buchdeckel pressen bis Elbwasser und Schlick herausläuft.

Es kommt sehr viel Arbeit auf mich zu, zumal sehr viel Bildmaterial durch die Löschung unseres Archives "Wattopedia" verloren gegangen ist.

Außerdem muss ich das Ganze ja auch noch vorfinanzieren. Das ist in einer Zeit, die von Corona und Inflation geprägt, für Suse und mich ein ziemliches Wagnis.

Aber ich vertraue auf die Unterstützungsbereitschaft vieler empathiefähiger Freunde in unseren sozialen Netzwerken.

Januar 2023

Informationen über unser Wattolümpiade.

Die Entstehung eines Buches:

Diese Fotos sind von Leander Segebrecht. Das Copyright vertritt Galerie-Manjana.de  Auenbuettel 8 in 25724 Schmedeswurth

Der "Wattograf", der im bürgerlichen Leben Dirk Wehrsig heißt,  ist einer unserer wichtigsten Chronisten. Kaum jemand hat so viele schmutzige Fotos archiviert, wie er.


Diese Fotos von Peter Gürtler werden einerseits eine eigene Galerie in meinem Buch bilden, aber sie kommen auch auf Themenseiten vor.


An dieser Stelle werden Sie über ein Jahr lang die Entstehung dieses Buches verfolgen können. Zunächst noch mit Blindtexten versehen, die erst später literarisch eingearbeitet werden. keiner dieser Screenshots darf als endgültig angesehen werden, denn zu all´ der Gestaltungsarbeit müssen auch Autorenrechte eingeholt werden. Es handelt sich zwar in fast allen Fällen um befreundete Fotografen, aber niemand von uns lebt ewig. Und mit einer generationsbedingten Folge könnten sich auch die Ansichten ändern. Also muss man Verträge machen, um nicht eines Tages die Rechtslage dieses Buches zu gefährden. So ist das nun einmal.

Von meinem Freund und Wegbegleiter Robert Geipel, mit dem ich bereits in Thailand und auf Spiekeroog zusammen arbeiten durfte, stammen ebenfalls farbenfrohe Impressionen in meinem Buch. Insbesondere die Anfangsjahre und das große Wattstock-Konzert mit unseren Freunden von  "Fury in the Slaughterhouse" hat er ausführlich dokumentiert.

Wir bedanken uns bei allen dargestellten Medien für ihre solidarische Berichterstattung über unsere Charity-Veranstaltung:


Hauke Mohrmann hat viele der Wattleten archiviert, als sie noch kenntlich waren.

An alle Wattleten !

Liebe Wattleten

 

zum 20jährigen Jubiläum im Jahre 2024 wird ein sehr umfangreiches, edel gestaltetes Buch erscheinen, in dem alle unsere Schand-und Heldentaten dokumentiert werden sollen. Um niemanden zu vergessen, denn Ihr seid uns alle gleich wichtig, bitten wir Euch, uns ein wenig zur schmutzigen Hand zu gehen. 

 

Ich benötige von jeder Mannschaft eine von Euch bestimmte Menge und Auswahl an druckfähigen Fotos, also ca. 300 dpi in der Auflösung. Internet-Auflösungen haben meist eine zu geringe Auflösung zwischen 72 und 96 dpi und das wäre für den Druck lediglich noch für Briefmarken geeignet.

 

Dabei entscheidet Ihr selbst, ob Ihr das gestellte Gruppenfoto Eurer grandiosen Mannschaft, oder dynamische Actionfotos Eurer Schlacht im Watt einsendet. Speichert die einfach auf einen USB-Stick und sendet die Bilder an

 

Jens Rusch

Schulstraße 38

25541 Brunsbüttel

 

Jedem USB-Stick sollte ein unterschriebener Zettel mit ungefähr diesem Wortlaut beiliegen:

 

Alle abgebildeten Personen der Mannschaft ...........................................

sind ausdrücklich mit einer Veröffentlichung eines oder mehrerer Bilder, die sich auf diesem USB-Stick befinden im Buch "20 Jahre Wattolümpiade" von Jens Rusch einverstanden.

Ein Honorar-Anspruch unsererseits besteht nicht.

Wir bekräftigen auch, dass wir für sämtliche Bilder auf dem Stick die Urheberrechte besitzen. Es befinden sich keine Agentur-Fotos darunter, für die von Dritten Rechte geltend gemacht werden könnten. Sollten von Jens Rusch etwaige Reinerlöse als Spenden an Krebs-Organisationen ganz oder teilweise weitergegeben werden, überlassen wir ihm die Entscheidung über einen Verwendungszweck und erheben diesbezüglich keinerlei Ansprüche.

 

Datum, Ort, Unterschrift